zurück zur Startseite



Local Club München

Local Club Hamburg

Local Club Dortmund

Local Club 
Bad Kreuznach - Bingen

Local Club Ulm

Weltweit

Fundraising Shop

Online-Spenden

E-Mail an uns

Newsletter bestellen

Achilles International Germany

Local Club Ulm
(Handbiker-Gruppe)

Ansprechpartner:

Jörg Schneider

E-Mail: joerg@joergschneider.de
Jörg Schneider - Handbiker
Jörg Schneider erreicht auf seinem Handbike
Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 50 Stundenkilometern

Mike Bischoff beim Frankenwald-Radmarathon

Zum 14. Mal fand diesjährig der Frankenwald-Radmarathon im oberfränkischen Stockheim statt. Er ist einer der größten und populärsten Radtourenfahrten bzw. Radmarathons in Deutschland.
Es standen 6 Strecken zwischen 50 km und 210 km zur Auswahl.
Ich entschied mich für die 50 km-Tour. Die Zeit wurde nicht gemessen, denn es handelt sich um keine Rennveranstaltung. Es gilt die Straßenverkehrsordnung ohne Sperrung der Straßen etc.
Die Strecke führte durch Oberfranken und dem benachbarten Thüringen mit insgesamt 520 Höhenmetern.
Als einziger Handbiker startete ich für das Achilles Team Local Club Ulm.  => mehr lesen
 


Ulm/Abu Dhabi: 
Bei den beiden Auftaktwettkämpfen des European Handbike Circuit (EHC) auf dem Formel 1 Kurs Yas Marina Circuit am
20. März waren mit Kerstin Abele und Jörg Schneider
2 Mitglieder des Achilles Local Club Ulm am Start.

ein Bericht vom Achilles Local Club Ulm

mehr lesen  --->


Robin Knopf 
bereitet sich im Bundesleistungszentrum Kienbaum auf den Berlin- und New York City Marathon vor

Bei besten äußeren Bedingungen und hervorragender barrierefreier Unterkunft inkl. Verpflegung trainierte Robin Knopf vom Local Club Ulm von 30.08.-04.09 in Kienbaum. Die 2,5 km lange Radbahn war bestens geeignet, da es in jeder Runde eine lange Steigung gab und in New York einige heftige Steigungen zu erwarten sind. Jeden Tag standen zwei Trainingseinheiten auf dem Plan, das Ergebnis war eine Tagesleistung zwischen 50 und 70 Kilometer. 

Das Training beinhaltete Ausdauerfahrten, Sprints, Intervalle und Windschattenfahren, unterstützt wurde Robin von seiner Trainingspartnerin Kerstin Abele. Sie hatte den New York Marathon 2013 erfolgreich gefinisht und konnte wertvolle Tipps über die Strecke und den ganzen Ablauf geben. Leider schränkten in den letzten zwei Tagen des Aufenthaltes gesundheitliche Probleme bei Robin das Training deutlich ein. Aber bis Anfang November können noch viele Kilometer gekurbelt werden, der Berlin-Marathon Ende September dient als Standortbestimmung.

Wir wünschen Robin Knopf bei seinen Vorbereitung viel Erfolg!