zurück zur Startseite



Warum laufen?

Member

Volunteers / Guides

Fundraising Shop

Online-Spenden

E-Mail an uns

Newsletter bestellen

Achilles International Germany

Volunteers / Guides

Sie wollen Begleitläufer im Achilles International Germany werden? 
Einfach Kontaktformular ausfüllen und absenden!

Für den Aufbau unserer Local Clubs suchen wir noch tatkräftige Unterstützung in Form von Begleitläufern, sog. Volunteers oder Guides, also Interessierten, die 1 x pro Woche an Lauftreffs mit Behinderten teilnehmen möchten.
Bei diesen Laufabenden ist jeder herzlich willkommen, vom blutigen Anfänger bis zum erfahrenen Läufer. Natürlich sollte man aber in der Lage sein 20 Minuten am Stück zu laufen.
Volunteers / Guides sind ein wichtiger Teil der Achilles-Gemeinschaft.
Als Volunteer wird man darauf vorbereitet, bei einem zukünftigen Lauf, Menschen mit körperlichen Problemen zu unterstützen und zu begleiten. 

Die ersten Erfahrungen beim Laufen mit einem körperlich Behinderten sind u.a.:

  • die eigenen Interessen bzgl. Geschwindigkeit, Strecke, etc. zurückzustecken und 
  • auf individuelle Probleme des zu begleitenden Athleten einzugehen
Beispielsweise mit einem blinden Läufer zusammen zu laufen: Während es Ihre allgemeine Rolle ist, behinderte Läufer während eines Trainings oder einer Laufveranstaltung zu begleiten ist, stellen Sie für einen blinden Läufer als Achilles-Guide die Augen, die Ohren, der Führer und der Motivator eines Mitgliedes dar. Aber fragen Sie jeden möglichen Achilles-Guide, warum er es tut, und Sie hören immer und immer wieder die gleiche Antwort: sie erhalten soviel zurück wie sie geben und mehr.
Das Begleiten als Achilles-Guide macht Sie zu einem besseren Menschen. 
Das erste Mal, als ich mit der blinden Elaine Hall in München im Englischen Garten gelaufen bin hatte ich gelernt, als erfahrener Langstreckenläufer die eigenen Interessen bzgl. Geschwindigkeit, Strecke, etc. zurückzustecken und auf die individuellen Probleme der blinden Läuferin einzugehen.
Sie erzählte mir von den Dingen, die sie hörte, von den Vögeln und den Spaziergängern an den wir vorbei liefen. Ich hätte es wahrnehmen können, aber verfehlte doch immer bei meinem Training genau das, was sie wahrnahm, bis sie mich beim regelmäßigen Lauftreff darauf hinwies, was sie wahrnahm. 
Ich habe erlernt, die schönen Seiten des Alltagslebens wahr zu nehmen. Wir erfahren, dass Sie vollenden können, was auch immer Sie wünschen, denn es sind nur Fähigkeiten, keine Behinderungen im Leben, die Sie nur nutzen müssen.

- Alexander Hentzschel (heute Member und Mitbegründer des Achilles International Germany)